// English // Français // Español //

Nur wer sich entscheidet, existiert.

webslide

Wenn Reformation persönlich wird

Freitag – 31. MÄRZ

Ausgangspunkt der Reformation war ein Erlebnis Martin Luthers im Turmzimmer eines Augustinerklosters: “Hier spürte ich, dass ich völlig neu geboren sei und dass ich durch die geöffneten Pforten in das Paradies selbst eingetreten sei”, schreibt Luther rückblickend ein Jahr vor seinem Tod. Anders als bei Luther war die Grundfrage von Alois Wagner nicht: “Wie finde ich einen gnädigen Gott?”, sondern “Wie finde ich Glück und Zufriedenheit?” Seine Suche führte ihn über ein katholisches Priesterseminar und ein freizügiges Leben mit Drogen und wechselnden Beziehungen. Dann hat auch Alois Wagner sein ganz persönliches “Turmerlebnis”. Die Antwort auf seine Fragen findet er nicht im Studierzimmer, nicht in der akademischen Theologie, sondern durch eine alte Dame in New York und zwei Verkäuferinnen in einem Saftladen in Mexiko-City. Durch sie wird ihm die Ziel- und Perspektivlosigkeit seines bisherigen Lebens deutlich. Dabei bleibt es jedoch nicht: Ihm werden auch die Augen geöffnet für Jesus Christus. Und er entscheidet sich – genau so wie Luther -, diese einzigartige Chance zu ergreifen!

20:00 Uhr im Seidenweberhaus

EINTRITT FREI

MEHR INFOS AUF:
www.reformation-in-krefeld.de

 

Trackback von deiner Website.

MENÜ